Möbelrestaurierung

Professionelle Restaurierung und Renovierung

Diplom-Restaurator und Schreinermeister Schulte übernimmt die professionelle Restaurierung und oder die Renovierung ihrer Möbel.

Werteerhalt, Rohstoffe sparen, Kulturbesonnenheit

Restaurieren bedeutet ökologisch betrachtet, Werteerhalt, Rohstoffe sparen, Kulturbesonnenheit. Es bedeutet die Wiederherstellung von Werken der bildenden Kunst einschließlich Architektur und von kulturhistorisch interessanten Gegenständen.

 

Der Begriff ist von der Konservierung zu trennen, d.h. der rein materiellen Sicherung von Werken der Vergangenheit in einen bestimmten Zustand ihrer Existenz, während bei der Restaurierung die Wiederherstellung eines ursprünglichen oder auch späteren Zustandes beabsichtigt ist.

Der Restaurator bewahrt die Originalsubstanz

Er schützt die Handschrift des Erbauers. Die Spuren der Zeit geben dem Möbel seinen Charakter und erzählen seine Geschichte. Sie zu zerstören oder zu verändern kommt einer Vernichtung des Möbels gleich. Neben handwerklicher Virtuosität und historisch profundem Wissen benötigt der Restaurator sensible Zurückhaltung bei seiner Arbeit. In der Praxis bedeutet dies oft so viel wie nötig und so wenig wie möglich. 

 

Christian Schulte entschied sich wegen der reichen Tradition, der vielfältigen Kulturgeschichte und des substanziellen Kunstgeschmacks, die Restaurierung in Italien zu erlernen. In Florenz diplomiert, ist er als Restaurator berechtigt, öffentliche Aufträge europaweit und im Auftrag für die Sopraintendenza (Denkmalamt) in Italien zu bewerkstelligen.

Restauratorisches Repertoire

Zu seinem restauratorischen Repertoire zählen sämtliche klassischen und aktuellen Meistertechniken: Allgemeine Kunsttischlerei, diverse historische Möbelkonstruktionen und Verbindungstechniken, Holzschnitt, Kerbschnitzerei, Intarsien, Schellackierung, Schnitzen von Figuren, Reliefs, Skulpturen und Ornamenten Wachspolituren, Beizungen uvm.

 

Als Restaurator bietet Christian Schulte objektgerechte Restaurierungen, unter Berücksichtigung der historischen Substanz, an. 

 

In Zusammenarbeit mit Historikern erstellt er auf Wunsch fundierte Expertisen.


Arbeitsproben der Möbelrestaurierungswerkstatt Schulte in München Ost


Dieser Prunkrahmen, Beginn 19. Jahrhundert, wurde fachkundig restauriert, repariert, gestuckt, gefasst, geschnitzt und mit Blattgold vergoldet. Nun ziert er die registrierte Kopie des Rubens­gemäldes "Satyr und Mädchen" aus der ehem. königlichen Gemäldegalerie zu Dresden. 

Beispiel: Restaurierung eines Prunkrahmens